Gildenplot, Teil 5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mitten am Vormittag wurde eine unbekannte Prioritätsmeldung über die Com-Relays gesendet und kurz darauf brach die gesamte Kommunikation am Stützpunkt auf Ska Gora zusammen. Ein Soldat wurde bewusstlos am Com-Turm gefunden, während einige Personen die Hardware kontrollierten. Als sie zum Com-Turm gingen, entdeckten sie eine geöffnete Wartungsklappe und durch ein Messer zerstörte Hardware. In diesem Moment folgte ein Machtangriff. Die Gruppe wurde mit ihren tiefsten Ängsten konfrontiert und versucht, gegen sich aufzuhetzen. Nur die Disziplin der einzelnen Personen ermöglichte es, den Vorfall ohne Personenschaden zu überstehen. Erst als Nyadar eingriff und gegen diesen Machtangriff vorging, stellte sich Besserung ein. Alle Personen auf Ska Gora wurden darauf aufmerksam gemacht, sich nur im Hauptteil der Basis aufzuhalten und entfernte Punkte, wie den Com-Turm derzeit nicht aufzusuchen, bis mehr über diesen Vorfall in Erfahrung gebracht werden konnte. Ein Messer mit auffälliger Gravur wurde ebenso gefunden und der Besitzer des Messers wurde mit dieser Tatsache konfrontiert. Jedoch hat er ein lückenloses Alibi und zudem fehlt das Motiv, für solch einen Angriff.

    Unterdessen wurde der Soldat auf die Med-Station gebracht. Er erlangte das Bewusstsein wieder und berichtete von einem Teufel, den er gesehen hatte und dass er gesehen hat, dass seine Frau auf Coruscant tot sei. Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei ebenfalls um die induzierten Ängste handelt.

    2.535 mal gelesen